12. November 2020

Jitsi Meet: Mehr als nur Skypen

Wie man mit Jitsi Meet didaktisch anspruchsvolle Online-Lernsettings gestalten kann

Seit Mai diesen Jahres bieten wir allen Schulen im Landkreis den Videotelefonie-Dienst Jitsi Meet kostenfrei an. Inzwischen nutzen ihn über 60 Schulen mit überwiegend positiven Rückmeldungen.

Eigentlich ist Jitsi Meet vom Kultusministerium als temporäre Videotelefonie-Anwendung gedacht. Sie soll bis spätestens Frühjahr 2023 durch eine umfassende digitale Bildungsplattform — diese enthält u.a. die Webkonferenz-Software BigBlueButton — abgelöst werden. Bei genauer Betrachtung enthält Jitsi Meet bereits die wichtigsten Funktionen, mit denen auch didaktisch anspruchsvolle Online-Lernsettings durchführbar sind. Schon heute also können Lehrkräfte zahlreiche — über die Videotelefonie hinausgehende — Online-Szenarien mit ihren Schülerinnen und Schülern ausprobieren und etablieren.

 

Im Folgenden listen wir die gängigen Funktionen von Webkonferenz-Software (z.B. Zoom, Webex, MS Teams, BigBlueButton) sowie ihre didaktischen Verwendungen auf und beschreiben, wie sie in Jitsi Meet nutzbar sind.

In einzelnen Fällen sind die Möglichkeiten innerhalb von Jitsi Meet tatsächlich begrenzt. An diesen Stellen verweisen wir auf externe Online-Tools, mit deren Hilfe bestimmte Funktionen ersetzt werden können. Alle aufgeführten Online-Tools sind in der Basisversion kostenlos, und die Schülerinnen und Schüler benötigen kein Nutzerkonto bzw. Anmeldedaten. Bitte beachten Sie jedoch, dass der unterrichtliche Einsatz dieser Tools datenschutzrechtliche Aspekte betreffen kann und daher mit Ihrer Schulleitung abgesprochen werden sollte. Eine beispielhafte datenschutzrechtliche Beurteilung anhand des Dienstes padlet.com können Sie hier einsehen.


Funktion

Bildschirm freigeben

 

Webkonferenz-Software

Jitsi Meet

Die Lehrkraft kann für alle Teilnehmenden den eigenen Bildschirminhalt und Computerton sichtbar bzw. hörbar machen. Diese Funktion kommt insbesondere in Inputphasen zum Einsatz — die Lehrkraft zeigt eine Präsentation, führt einen Film vor oder teilt ein Dokument, das sie mit den Schülerinnen und Schülern online bespricht.

Didaktisch interessant ist auch der umgekehrte Fall: die Lehrkraft gibt den Bildschirm von einzelnen Schülerinnen und Schülern frei, damit diese Arbeitsergebnisse präsentieren können.

Mithilfe zusätzlicher Software (z.B. Airserver) kann auch der Bildschirm eines Tablets über den Computer freigegeben werden. Vor allem in Kombination mit einem Eingabestift und einer Notiz-App hat man so einen vollwertigen Tafelersatz.

Mit Jitsi Meet können Sie als Organisator/in problemlos Ihren Bildschirm und Computerton mit allen Teilnehmenden teilen.

Die Freigabe eins iPad-Bildschirms funktioniert natürlich auf diese Weise auch bei Jitsi Meet.

Sie können  zwar Schülerinnen und Schüler zu Moderatoren ernennen, wodurch diese in die Lage versetzt werden, den eigenen Bildschirm zu teilen.

Wir raten jedoch davon ab: Moderierende Schülerinnen und Schüler könnten Sie im Extremfall aus der Online-Sitzung werfen. Denkbar wäre jedoch, dass Teilnehmende Ihnen Präsentationen schicken oder per Link (z.B. ein erarbeitetes Padlet) freigeben und Sie diese dann über Ihren Rechner teilen.

Breakout-Räume

 

Diese sind Virtuelle Räume, denen Teilnehmende zugewiesen werden, um dort in Kleingruppen oder paarweise an Aufgabenstellungen zu arbeiten.

Breakout-Räume sind eine zentrale und wichtige Methode für Interaktionen im Online-Unterricht.

Aus einer JitsiMeet-Konferenz heraus können Sie keine weiteren Räume anlegen. Sofern Sie über weitere Login-Daten verfügen (bitte bei uns anfragen), können Sie in weiteren Browser-Tabs Breakout-Räume öffnen und den Teilnehmenden z.B. über den Chat die Zugangsdaten schicken.

Dabei haben Sie als Organisator/in stets Zugang zu allen Räumen und können — wie im Präsenzunterricht — zwischen den Gruppen hin- und herwandern, „Mäuschen spielen“, Fragen beantworten, vermitteln etc. Hierbei sollten Sie die Räume, in denen Sie sich gerade nicht befinden per Rechtsklick auf den entsprechenden Browser-Tab stumm schalten, um nicht alle Schülergespräche auf einmal zu hören.

Die Nutzung von Breakout-Räumen erfordert bei Schülerinnen und Schülern ein erhöhtes Maß an selbstverantwortlichem Handeln und Lernen und sollte vorher besprochen und eingeübt werden. Idealerweise klären Sie vorab mit der Schulleitung, wie Sie Ihrer Aufsichtspflicht beim Arbeiten mit Breakout-Räumen ausreichend nachkommen können.

Chat

 

Ein zentraler Chat ist vielseitig einsetzbar, abhängig davon welche Rolle er spielen soll, z.B:

  • Fragen stellen während einer Präsentation, ohne diese zu unterbrechen;
  • Meldung von technischen Störungen;
  • Plaudern/ Smalltalk in dafür vorgesehenen Phasen.

In der Regel können auch Kleingruppenchats eingerichtet werden und private Nachrichten an die Webinar-Leitung geschickt werden.

In Jitsi Meet gibt es ein zentrales Chatfenster, das für alle einsehbar ist.

Zudem können alle Sitzungsteilnehmer einander private Nachrichten verschicken (auf der jeweiligen Nutzerkachel rechts oben die drei Punkte klicken). Chatgruppen können Sie nicht anlegen.

Datei verschicken

 

In der Regel können Dateien z.B. PDFs an alle Teilnehmenden verschickt werden.

Mit Jitsi Meet nicht auf direktem Weg möglich. Sie können jedoch über den Chat Links verschicken, die zu Dokumenten in einem Cloudspeicher führen (z.B. Nextcloud).

Dokumente erstellen & bearbeiten

 

Diese Funktion ist essenziell für das kollaborative Arbeiten.

Die großen Anbieter von Webkonferenz-Software bieten jeweils unterschiedliche Möglichkeiten, Dokumente intern zu erstellen oder diese von extern einzubinden.

Es können zwar keine Dokumente innerhalb von Jitsi erstellt werden, jedoch besteht die Möglichkeit, Links zu externen Online-Tools zu teilen.

Für einfache Textverarbeitung eignet sich das nicht-kommerzielle ZUMpad aus Deutschland. Eine interessante Alternative zum bekannten GoogleDocs Open-Source-Office-Paket OnlyOffice, dessen Anbieter in Lettland ansässig ist.

Emojis

 

Emojis sind ein fester Bestandteil der Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern.Mit diesen Icons können im Chat Gefühle schnell und humorvoll ausgedrückt werden. Emojis können insbesondere in eher lockeren Settings z.B. Icebreaker und Feedback eingesetzt werden.

Im Jitsi Meet-Chat und in privaten Nachrichten können Emojis genutzt werden, allerdings steht Stand heute nur eine kleine Auswahl zur Verfügung.

Stumm schalten

 

Einzelne oder alle Teilnehmende auf einmal können stumm geschaltet werden.

Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn ein oder mehrere Teilnehmende vergessen haben, ihr Mikrofon auszuschalten.

Auch Jitsi Meet bietet diese Möglichkeit. Bedenken Sie jedoch, dass die Teilnehmenden ihr Mikrofon selbst wieder aktivieren können. Im Rahmen des Schulunterrichts sehen wir dies jedoch nicht als Nachteil.

Das Vergeben von Rederechten durch die Lehrkraft auf technischen Wege wäre aufwändig. Zudem kann die eigenverantwortliche Steuerung des Mikrofons die Selbständigkeit der Schülerinnen und Schüler stärken.

Umfragen & Quizes erstellen

 

 

Mit Umfragen und Quizes können Schülerinnen und Schüler aktiviert, Meinungsbilder erstellt und Vorwissen bzw. Lernfortschritte abgefragt werden.

Jitsi Meet enthält diese Funktionalität nicht. Mit benötigen können jedoch unterschiedliche interaktive und motivierende Szenarien einfach gestaltet und durchgeführt werden.

Whiteboard

 

 

Eine digitale Tafel auf der Lernende gemeinsam schreiben, zeichnen, oder stempeln können. Dabei kann die Lehrkraft den Hintergrund des Whiteboards festlegen.

Daraus ergeben sich interessante Szenarien für Icebreaker- und Feedbackphasen z.B. ein Whiteborad mit einer Weltkarte auf der die Schülerinnen und Schüler die Herkunft ihrer Vorfahren markieren.

Leider bietet Jitsi Meet kein kollaboratives Whiteboard.

Auf awwapp.com können auch in der kostenlosen Version beliebig viele Teilnehmende ohne Anmeldung kollaborativ zeichnen. Das Ergebnis kann anschließend exportiert und gesichert werden.

Erfahren Sie im nächsten Artikel, wie Sie den didaktischen Ablauf einer Online-Unterrichtseinheit strukturieren und interaktiv gestalten können.

Hauptstelle Waiblingen

Stuttgarter Str. 104/1
71332 Waiblingen
07151 501-1510
07151 501-1591

Öffnungszeiten Waiblingen

Montag bis Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
13:30 Uhr bis 15:45 Uhr
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
13:30 Uhr bis 17:45 Uhr
Freitag
08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Außenstelle Backnang

Erbstetter Straße 58
71522 Backnang
07191 895-4021
07191 895-4019

Öffnungszeiten Backnang

Montag bis Mittwoch
08:00 Uhr bis 12:30 Uhr
13:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Donnerstag
08:00 Uhr bis 12:30 Uhr
13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

In den Ferien
Mo.–Fr. 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr

© 2020 Kreismedienzentrum Rems-Murr